Direkt zum Inhalt springen

Acceskeys

Beschilderungskonzept

Ziel des Beschilderungskonzeptes

Das Ziel des Beschilderungskonzeptes ist ein dynamischer, moderner Auftritt der Gemeinde sowie einfache Informationslieferung und -Abholung für Veranstalter und Interessierte. Zudem haben mit dem neuen Konzept alle Veranstaltungen in der Gemeinde die gleiche Werbewirksamkeit und es wird dem wilden Plakatieren entgegen gewirkt.

Es werden temporäre Reklamen für lokale Festanlässe, Veranstaltungen und Jubiläen (z.B. Tag der offenen Tür) mit einer Veranstaltungsdauer von ein bis drei Tagen bewilligt. Reklamen für kommerzielle Veranstaltungen werden restriktiv gehandhabt. Gemeindeeigene Anlässe haben Vorrang.

Grundlage des Beschilderungskonzeptes bilden die generellen Weisungen  [PDF, 232 KB].

Infos zu den Infostelen

An fünf Standorten in der Politischen Gemeinde Gachnang werden Infostelen platziert, welche beidseitig mit jeweils drei Hinweistafeln (Standort Kefikon nur einseitig) bestückt werden. Die fünf Infostelen befinden sich an folgenden Standorten:

Situationsplan Infostelen  [PDF, 874 KB] 

Weitere Infos finden Sie im Benützungsreglement. Wenn Sie Interesse an Werbung mittels Hinweistafeln haben, füllen Sie bitte untenstehendes Bestellformular aus.

Benützungsreglement  [PDF, 194 KB]

Bestellformular  [DOCM, 209 KB]

 

Infos zu den Banden

Banden dürfen nur an den bewilligten Orten angebracht werden. Nicht bewilligte Reklamen werden durch die Bau- und Werkverwaltung unverzüglich und unter Kostenfolge demontiert. Die Bau- und Werkverwaltung gibt einen Plan mit den exakten Standorten ab. Weitere Infos finden Sie im Benützungsreglement. Wenn Sie Interesse an Bandenwerbung haben, füllen Sie bitte untenstehendes Bestellformular aus.

Benützungsreglement  [PDF, 171 KB]

Bestellformular  [DOCX, 200 KB]

Situationsplan Bandenstandorte  [PDF, 1.00 MB]

Bandenstandorte Detail  [PDF, 1.00 MB] 

 

Infos zu Plakaten

Plakate dürfen nur an den bewilligten Orten angebracht werden. Nicht bewilligte Reklamen werden durch die Bau- und Werkverwaltung unverzüglich und unter Kostenfolge demontiert. Die Bau- und Werkverwaltung bestimmt die Anzahl der Plakate und gibt einen Plan mit den exakten Standorten ab. Weitere Infos finden Sie im Benützungsreglement. Wenn Sie Interesse an Plakatwerbung haben, füllen Sie bitte untenstehendes Bestellformular aus.

Benützungsreglement  [PDF, 171 KB]

Bestellformular  [DOCX, 199 KB]

Situationsplan Plakatstandorte  [PDF, 1.00 MB]

Plakatstandorte Detail  [PDF, 2.00 MB]

 

Infos zu Wahl- und Abstimmungsplakaten

Beleuchtungskandelaber dürfen grundsätzlich nicht als Plakatträger benutzt werden. Ausnahmen gelten auf folgenden Strassenabschnitten:

  • Islikonerstrasse in Gachnang (Hauptstrasse - Rosenhubenstrasse)
  • Hauptstrasse in Islikon (innerorts)
  • Kefikonerstrasse (Schulhaus Islikon - Autobahnbrücke A7)
  • Schaffhauserstrasse in Erzenholz
  • Ellikonerstrasse (Strass)


Auf diesen Strecken kann an jedem zweiten Kandelaber eine Plakattasche oder -tafel mit guter Befestigung montiert werden (Maximalgrösse 95 x 130 cm, Mindestabstand ab Boden bis Unterkante Plakat 3 m). Weitere Infos finden Sie in den generellen Weisungen  [PDF, 232 KB] unter Punkt 4.

 

Infos zu Geschäftsreklamen auf öffentlichem Grund

Unter Geschäftsreklamen in diesem Sinne werden temporäre, mobile Werbeträger oder Klapptafeln verstanden.

Pro Geschäft wird nur eine Geschäftsreklame auf öffentlichem Grund geduldet. Diese muss bei Geschäftsschluss entfernt werden. Eine minimale Durchgangsbreite von 1.5 m ist einzuhalten. Geschäftsreklamen dürfen nur entlang der Hausfassade gestellt werden und auf keinen Fall an den strassenseitigen Trottoirrand. Die Sichtberme auf die Strasse ist einzuhalten. Geschäftsreklamen müssen sturmsicher befestigt werden.

Temporäre Geschäftsreklamen bedürfen keiner Bewilligung der Gemeinde.